Biografie - www.rudolf-hug.ch

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Biografie

Nachfolgend ist eine Übersicht über die wichtigsten beruflichen Stationen.

17.4.1950

Geburt in Münsterlingen/TG als Sohn von Anton und Margrit Hug-Buschor

Einfaches aber solides, bürgerlich denkendes Elternhaus, Vater arbeitete als Briefträger, Mutter musste mit Heimarbeit zum Einkommen beitragen. 3 Geschwister.

1950-1966

Jugendzeit in Romanshorn
Besuch der Primar und Sekundarschule

Schon in der Jugendzeit war Basteln die grosse Leidenschaft. Vom selbstgebauten Radio über die Telefonanlage im ganzen Haus bis zur Dunkelkammer mit dem selbst konstruierten Vergrösserungsapparat.

1966-1970

Lehre als FEAM in der
Contraves AG in Zürich

Harte, aber ausgezeichnete Schule. Gewohnt habe ich in einem Lehrlingsheim.

1970

1. Preis bei ”Schweizer Jugend forscht” mit der Arbeit ”Digitalcomputer für die serielle Messung von tolerierten Analogsignalen”

Fasziniert von der Elektronik habe ich in meiner Dachbude Digitaltechnik studiert. Da mich reine Theorie nie befriedigt hat, habe ich mir selbst eine Aufgabe gestellt - und realisiert.
Fernsehbericht im Schweizer Fernsehen 1970.
Bericht auf der Homepage von Schweizer Jugend forscht

1970

RS als UemGtm in Bern. UOS ebenfalls in Bern.

Die UOS konnte ich als Assistent des technischen Leiters absolvieren.

1970-1971

Entwicklungstätigkeit bei der Contraves AG.

Mitarbeit bei der Entwicklung der Reihe ”Codicount” in der Industrieabteilung.

1971-1972

Entwicklungstätigkeit bei Facit AG in Zürich.

Entwicklung von halbautomatischen Testgeräten, die die Reparaturzeiten von elektronischen Tischrechnern um Faktoren verringert haben.

1972-1975

Serviceleiter bei Telova AG in Zürich.

Service von Bürocomputern, zu einer Zeit da der Hauptspeicher noch stolze 2 kByte betrug, der Drucker eine IBM Kugelkopf war und eine (revolutionär neue) Harddisk 5 MByte hatte und 150kg wog!

1975-1980

Servicetechniker und später Abteilungsleiter des technischen Dienstes bei BDV Computer Products AG in Basel

Unterhalt von Hard-Disks und Tape Drives im IBM kompatiblen Mainframe Business. Tätigkeit als Spezialist. Mehrere mehrmonatige USA Aufenthalte zur Aus- und Weiterbildung. Leitung des technischen Dienstes mit über 35 Mitarbeitern.

1980-1983

Marketing und Verkauf bei der Elbatex AG in Wettingen

Aufbau der Microsystemsabteilung bei Elbatex AG. Beratung und Verkauf von Mikroprozessor Entwicklungssystemen.Neben-berufliche Entwicklung von Mikroprozessorboards um Kundenwünsche erfüllen zu können.

1983

Aufnahme der selbständigen Tätigkeit als HUG-Engineering.

Entwicklung von Mikroprozessor-Boards sowie Softwareentwicklung als Haupttätigkeit. Produktion über Partnerfirma - Verkauf über Elbatex. Import  von Real-Time Betriebsystemen und Compilern aus den USA.

1984

Gründung der ELSOFT AG

Nach erfolgreichem Start Einbringung der Einzelfirma in eine Aktiengesellschaft.

1985

Gründung der M-Tek AG

Patent- und Lizenzrechtsfirma in Glarus gegründet.

1985

Gründung der MPL AG

Nach Ausfall des ”produzierenden Partners” wurden dessen Aktivitäten übernommen und in die neugegründete MPL AG eingebracht. Durch bewusste Nischenpolitik international grosser Erfolg.

1990

Gründung der HT-Holding AG

Verkauf eines 50% Paketes der MPL und ELSOFT an die Bibus-Holding AG. Einbringung des verbleibenden Teils in die neugegründete HT-Holding AG.

1992

Gründung der MPI Distribution AG

Gründung einer eigenen Vertriebsgesellschaft für die MPL Produkte in der Schweiz. Ergänzung durch Produkte für die Automation wie Stromversorgungen, Speicher, Displays etc.

1996

Aufnahme der politischen Tätigkeit

Politisch schon immer interessiert, habe ich mich entschlossen einen Teil meiner Zeit der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.

1997

Grosser Rat Kanton Aargau

Wahl in den Grossen Rat für die FDP

1999

Übernahme der ELKOM AG

Integration der Tätigkeiten der ELKOM AG in die MPI Distribution AG. Ausweitung der Distribution von Elektronikkomponenten.

2000

Gründung der MPI-XP Power AG

Spin-off des Power-Supply Bereiches in eine eigenständige Gesellschaft. Joint Venture mit der englischen XP Plc.

2002

Gründung der AOS Technologies AG

Mitbegründer der AOS Technologies AG, einem Startup im Bereich High Speed Imaging.

2003

Wahl in den VR der AXPO Holding AG

Als Wirtschaftsvertreter des Kantons Aargau.

2004

Vorstandsausschuss von Swissmem

Wahl in den Vorstandsausschuss als KMU-Vertreter.

2005

Beendigung des Grossratsmandates

Nach zwei intensiven Amtsperioden habe ich mich entschieden, das politische Mandat niederzulegen.

2005

Präsident der VPAG

Übernahme des Präsidiums der Vereinigung der privaten Aktiengesellschaften.

2005

Arbeitsrichter am Bezirksgericht Baden

Nebenamtlicher Arbeitgebervertreter

2006

Verkauf der MPI-XP Power AG

Verkauf der Gesellschaft an den Joint-Venture Partner XP Plc.

2007

PSI Impuls "Freunde des PSI"

Wahl als Präsident des Vereins "Freunde des PSI". Verein zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen PSI und Wirtschaft.

2007

Vorstand Economiesuisse

Wahl in den Vorstand und Übernahme des Präsidiums der ständigen Kommission "Energie & Umwelt".

2008

Wahl in den VR der AEW Energie AG

Berufung durch den Regierungsrat des Kantons Aargau

2008

Rücktritt als Präsident der VPAG

Rücktritt als Präsident der Vereinigung der privaten Aktiengesellschaften.

2009

Wahl in der VR der HINT AG

Ein Unternehmen der IT-Dienstleistungsbranche für Spitäler.

2010

Wahl in den VR der Kabelwerke Brugg Holding AG und deren Tochtergesellschaften.

Ein mittelständisches Unternehmen in den Bereichen Kabel, Drahtseile, Rohre und Steuerungen.

2013

Rücktritt als Arbeitsrichter

Nach 8 Jahren Tätigkeit habe ich auf eine weitere Amtszeit verzichtet.

2013

Rücktritt aus Swissmem und economiesuisse

Nach 14 resp. 6 Jahren intensiver Mitarbeit habe ich den Rücktritt erklärt.

2014 Rücktritt aus dem VR der Hint AG Nach 5 Jahren intensiver Mitarbeit habe ich mein Engagement reduziert und meinen Rücktritt erklärt.
2016 Rücktritt aus dem VR der AEW Energie AG Nach 8 Jahren intensiver Mitarbeit (zuletzt als Vizepräsident) habe ich den Rücktritt aus dem Verwaltungsrat erklärt.
2016 Wahl zum  Vizepräsidenten des Verwaltungsrates der Axpo Holding AG
An der konstituierenden Sitzung vom 11. März 2016 wurde ich zum Vizepräsidenten gewählt.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü